Vogtlandkreis erhält 40.000 weitere Schnelltests - Impf-Außenstelle wird in Plauen eingerichtet

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Der Vogtlandkreis gehört zu den bundesweiten Corona-Hotspots. Der Freistaat reagiert.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen und hören
    (inkl. FP+)

Sie sind bereits registriert? 

55 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 1
    5
    Ich1966
    03.03.2021

    zu Vogtlandkreis erhält 40.000 weitere Schnelltests - Impf-Au ßenstelle wird in Plauen einge
    richtet.

    Die hochgelobten Schnelltests se
    he ich egal wo und egal wie als et
    was hirnloses an.

    Grund1
    überall wo Menschenansammlung
    en sind hat der Corona Virus ein lei
    chtes Spiel.

    Grund2
    selbst wenn man getestet ist heist
    das noch lange nicht bei Testergeb
    nis NEGATIV das das denn ganzen
    Tag auch so bleibt.


    Lieber währen mir Impfkabinen egal
    mit welchem Impfstoff und jemand
    der nunmal impft.

    Das muss für mich kein Arzt,-Ärztin
    sein die Thrombose Spritzen habe
    ich mir (jemand anderes bestimmt
    auch) nach einer Op. Zu Hause sel
    bst gespritzt.

    DIE IMPFUNG BEKOMME ICH BEI
    MIR AUCH SELBST HIN!

  • 3
    11
    Echo1
    03.03.2021

    Hier sind wieder die begeisterten Impffreunde unterwegs. Warum gibt es wohl Menschen, die nicht so wild auf das Impfen sind?
    Beispiel Israel. Die haben wohl schon die Mehrheit ihrer Menschen geimpft.
    Möchte nicht gegen das Impfen wettern. Wer möchte. Bitte. Der Glaube hilft da auch. Mein Glaube ist ein anderer. Und man hört im Internet noch anderes über die Auswirkungen des Impfens in Israel.

  • 12
    2
    edei
    03.03.2021

    Ja, endlich Impfen beschleunigen ! Die Impfverweigerer sollen eben dann nicht geimpft werden. Dann könnten andere vorrücken.
    Über die Einwohnermeldeämter kann genau geplant werden.
    Leute nochmals aufrufen !

  • 17
    4
    Westiefan
    03.03.2021

    Aha kapiert, nur impfen wird etwas bringen - nicht die Tests, die werden wohl genauso ein Flop wie die App und kosten nur Geld, das anderweitig dringender gebraucht wird.

  • 18
    1
    Alcapone
    03.03.2021

    Na, es geht doch voran! Ein Herr Keil, der jetzt, was die Impfkapazität betrifft, Druck macht, ist ganz gut. Und wenn er jetzt einige Schritte kommunikativer wäre... Mensch, Herr Landrat Keil, das wäre doch was!