Vogtlandkreis will kostenlose Corona-Schnelltests anbieten

Hier können Sie sich den Artikel vorlesen lassen:

Das Vogtland hat derzeit sachsenweit den höchsten Inzidenzwert. Mit verschiedenen Maßnahmen soll diese Entwicklung nun gestoppt werden.

Plauen.

Der Vogtlandkreis stemmt sich gegen steigende Inzidenzwerte und will in Zusammenarbeit mit dem Rettungszweckverband künftig kostenlose Schnelltests anbieten. Über Details will die Kreisverwaltung am Mittwoch in einer Pressekonferenz informieren.

Außerdem findet am Dienstagabend eine kurzfristig anberaumte Videokonferenz mit dem Landrat des Vogtlandkreises Rolf Keil (CDU) und dem Ministerpräsidenten des Freistaates Sachsen, Michael Kretschmer (CDU), statt. Eingeladen wurden dazu auch Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Sport sowie Repräsentanten der Region sowie Medienvertreter. Bei der Videokonferenz soll darüber gesprochen werden, welche Maßnahmen getroffen werden können, um den momentanen Trend der Inzidenzentwicklung zu stoppen.

Der Vogtlandkreis hat derzeit sachsenweit den höchsten Inzidenzwert. Er war am Montag auf 175,7 Neuinfektionen je 100.000 Einwohner binnen einer Woche gestiegen. (bju)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
77 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

  • 9
    3
    BuboBubo
    23.02.2021

    @oesil: Offenbar haben Sie ein Problem mit der Unterscheidung von PCR- und PoC-Tests.

    Im Artikel ging es um letzteren. Das Dokument, welches Sie freundlicherweise zitiert haben, sagt dazu:

    "Die leichte Handhabung eines Point-of-care (PoC)-Antigen-Tests erlaubt die Testung auch außerhalb eines Labors, zum Beispiel in einer Pflegeeinrichtung oder medizinischen Einrichtungen und Arztpraxen ohne Diagnostiklabor. Hier kann ein PoC-Antigentest helfen, asymptomatische, möglicherweise infektiöse Personen leicht zu identifizieren und durch geeignete Maßnahmen, wie zum Beispiel vorübergehende häusliche Isolierung, die Übertragung des Virus zu verhindern."

    Es kann manchmal hilfreich sein, einen Text bis zum Ende zu lesen.

  • 4
    13
    oesil
    23.02.2021

    @BuboBubo

    "Solang ich keine Symptome habe, brauche ich auch keinen Test."
    (UweG)


    Testen ohne einen begründeten Verdacht erhöht außerdem das Risiko falsch-positiver Ergebnisse und belastet die vorhandene Testkapazität.

    https://www.bundesgesundheitsministerium.de/coronatest.html

  • 11
    6
    BuboBubo
    23.02.2021

    "Solang ich keine Symptome habe, brauche ich auch keinen Test."
    (UweG)

    "Menschen ohne Symptome sollten verstärkt getestet werden.
    Im Ergebnis [der Studie des US Centers for Disease Control and Prevention] wurden 59 Prozent der Infektionen den asymptomatischen Personen zugeordnet. Diese Zahl ergab sich aus zwei Bestandteilen. 35 Prozent gaben die Infektion weiter, bevor sie Symptome zeigten, sie erkrankten also später. Bei den anderen 24 Prozent blieben die Symptome komplett aus."
    (https://www.mdr.de/wissen/mehr-als-haelfte-corona-uebertraeger-ohne-symptome-100.html)

  • 11
    2
    klapa
    23.02.2021

    Wie geht das, wenn Herr Spahn den 1.März als Starttermin zurückgezogen hat?

    Hat das Vogtland eine heimliche QQuelle angezapft?

  • 12
    19
    UweG
    23.02.2021

    Solang ich keine Symptome habe, brauche ich auch keinen Test.

  • 9
    0
    FiliMultin
    23.02.2021

    Wie wäre es, wenn man den unfähigen Landrat mal ablöst? Das er unfähig ist, hat er ja nun oft genug bewiesen!

  • 22
    3
    edei
    23.02.2021

    das ist aber auch längst überfällig - nun endlich