Volksfest - Mann verunglückt bei Abbauarbeiten

Nachdem sich am Sonntagabend die Tore des Hofer Volksfestes für dieses Jahr geschlossen hatten, ist es beim Abbau der Fahrgeschäfte zu einem schweren Betriebsunfall gekommen. Wie die Hofer Polizei gestern berichtete, wurde dabei ein 28-jähriger Schausteller-Mitarbeiter verletzt. Der junge Mann war dabei, mit einem Kollegen am "Breakdance" eine Gondel abzuschrauben, als diese sich aus der Bremse löste und in Bewegung setzte. Das Bein des 28-Jährigen wurde unterm Drehgerüst eingeklemmt. Der Mann erlitt Quetschungen am Bein. Die Feuerwehr Hof musste den jungen Mann befreien. Nach der Bergung kam er ins Hofer Klinikum. (bju)

0Kommentare Kommentar schreiben