Volkssolidarität fährt umweltfreundlich

Plauen.

Die Volkssolidarität Plauen/Oelsnitz hat neue Dienstfahrzeuge für ihren ambulanten Pflegedienst angeschafft. Die Übergabe der 20 Toyota Yaris Hybrid-Wagen erfolgte gestern im Autohaus Geipel. "Da die Leasingverträge unserer Dienstfahrzeuge Anfang 2019 auslaufen, waren wir auf der Suche nach einer Alternative", sagte Geschäftsführerin Sabine Schwarz. Bei der Investition habe die Volkssolidarität als sozialer Wohlfahrtsverband auf Nachhaltigkeit und Umweltbewusstsein gesetzt. "Da der Verbrenner in der Stadt sehr selten hoch drehen muss und der E-Motor häufig unterstützt, liegt der City-Verbrauch der Autos meist deutlich unter fünf Liter", so Schwarz. (bju)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...