Vorbereitung für Pfingstrummel läuft

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Plauen.

Trotz Unsicherheiten, wie sich die Coronapandemie weiter entwickelt, laufen in der Plauener Stadtverwaltung die Vorbereitungen für das diesjährige Plauener Vogelschießen auf Hochtouren. Das größte Volksfest des Vogtlandes soll ab dem Pfingstwochenende für zehn Tage gute Laune auf dem Festplatz an der Festhalle bereiten. Wie es hieß, werden in den nächsten Tagen die Verträge für 50 Schaustellerbetriebe verschickt. "Sollte es durch Corona-Schutzauflagen zu Einschränkungen im Betrieb kommen, wird die Stadt Plauen die Schausteller mit entsprechenden Mietnachlässen unterstützen", verspricht Plauens Kulturbürgermeister Steffen Zenner (CDU). Die Erfahrungen des Sommer-Rummels im vergangenen Jahr hätten bewiesen, dass auch mit Maske, Abstand und Hygienemaßnahmen ein Rummelerlebnis möglich ist. Die Schausteller hoffen jedoch auf ein einschränkungsfreies Rummelvergnügen, so Zenner. Die ersten Werbeplanen seien schon fertig. (bju)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.