Weischlitz lässt Straßen reparieren

Gemeinderat schiebt insgesamt 20 Projekte an

Weischlitz.

Die durch Starkregen im Mai vorigen Jahres verursachten Straßenschäden sollen laut Hauptamtsleiterin Antje Härtl im Laufe des Jahres beseitigt werden. In Kürbitz betrifft das die Alte Weischlitzer Straße. Mit Zustimmung der Gemeinderäte wurden am Montagabend während deren Sitzung Planungsleistungen in Höhe von rund 16.400 Euro an ein Oelsnitzer Ingenieurbüro vergeben. Die geschätzten Gesamtkosten für das Vorhaben belaufen sich auf rund 127.000 Euro.

Für die Beseitigung der aufgelisteten Schäden erhielt die Gemeinde Weischlitz vom Freistaat Sachsen zweckgebundene Zuwendungen in Höhe von rund 800.000 Euro. Alle 20 der beantragten Maßnahmen sind von der zuständigen Behörde Ende vorigen Jahres befürwortet worden. Bürgermeister Steffen Raab (Freie Wähler) unterzeichnete per Verfügungsberechtigung weitere Planungsleistungen für den Pferdeweg (Kröstau), den Friedhofsweg (Rodersdorf) sowie den Birnbaumweg (Weischlitz). In Geilsdorf wird ein Abschnitt der Straße Am Laneckhaus instand gesetzt, teilte die Verwaltung mit.

Tino Moritz und Kai Kollenberg

Sachsen 2019:Der „Freie Presse“-Newsletter zur Landtagswahl von Tino Moritz und Kai Kollenberg

kostenlos bestellen

Weischlitz war im Mai 2018 vom Starkregen besonders betroffen. (tv)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...