Weischlitzer Senior schlägt Erpresser ein Schnippchen

Ein Unbekannter versuchte einen Mann (75) um Geld zu erpressen. Druckmittel: ein gesperrter Computer.

Weischlitz.

Einem Betrüger dank kühlem Köpfchen nicht aufgesessen ist ein Mann (75) aus Weischlitz. Wie die Polizei mitteilte, wollte der Senior gegen 8 Uhr am Montag seinen Computer einschalten. Jedoch konnte der Mann nicht mehr darauf zugreifen. In der Folge erhielt der Rentner einen Anruf von einem vermeintlichen Microsoft-Mitarbeiter. Der Unbekannte erklärte ihm, dass er 299 Euro zahlen müsse, damit sein Computer wieder freigeschaltet wird. Dazu sollte der 75-Jährige per Kreditkarte eine SIM-Karte kaufen und aufladen, so der vermeintliche Software-Mitarbeiter. Der ältere Herr jedoch ließ sich keinen Bären aufbinden: Er hielt Rücksprache mit seinem Sohn und brachte den Computer in ein Fachgeschäft. Den Forderungen des Anrufers kam er nicht nach. (em)


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.