Weitere Sanierungsarbeiten am Kemmlerturm

Am Bismarckturm auf dem Kemmler laufen derzeit weitere Sanierungsarbeiten. Dabei werden die restlichen beiden Turmseiten an der Nord- und Westseite neu verfugt. Steinsanierer Marcel Hadlich (links) muss hierbei auf einer Länge von insgesamt rund 350 Metern den alten Füllstoff herausschlagen und Pflanzenbewuchs entfernen. Erst danach kann mit einem Spezialmörtel der Stein neu verfugt werden. Die Arbeiten dauern noch etwa drei Wochen. Mit dem Verfugen wurde bereits 2018 begonnen. Die Arbeiten waren jedoch so umfangreich, dass sie auf zwei Jahre aufgeteilt werden mussten. Weitere Sanierungsarbeiten stehen ab September an. Dann soll die Eingangstreppe des Kemmlerturmes erneuert werden. Die entsprechende Ausschreibung dazu läuft derzeit. Während der derzeitigen Sanierungsarbeiten ist der Turm, wie auf dem Archivfoto aus dem vergangenen Jahr (rechts) zu sehen, geöffnet. Die 18 Meter hohe Bismarcksäule ist als landschaftliches Wahrzeichen weithin sichtbar. (lie )

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...