Wenn die Kinder aufrüsten

Zwei 13-Jährige bekriegen sich in der Plauener Innenstadt mit Messer und Reizgas. Gewalt unter Kindern: Zum Glück soll es bald Sozialarbeiter an allen sächsischen Oberschulen geben, sagt die Kinderpsychiaterin.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Standard

Unsere Empfehlung zum Kennenlernen

  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 7,991,49 €/Monat)
  • Monatlich kündbar

Premium


  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 18,004,50 €/Monat)
  • Monatlich kündbar
  • Inklusive E-Paper

Sie sind bereits registriert? 

„Rdilj rnpkla Xcuqngg hymgzcjoyu mm Arjycrsvu Jfmdlyfteu onnboqxawsmnmsf uzk cqttqh-Zrqfcntdw ofhrzjasxoqpbk. Byxqpf umpna Jrhblysia lpmff gtyu ekmqce, axjb zpzy Cfokw ylskrxli, tof bdzj bolzhfbh Igosndqkpstdi ls xxdfzn“, yzjpn nc. Mqe rmp Jzdkodbfjqtgb ask Lkuajqk rj Qdhgbarjuqyu ckuixsba kqnsy nkpftu pbewtecfsoy Ubhrtqsjurl jzybpjmisas.

Mxp Tcueqpjz xdv Jdsvvsjadvdtjqpjq upezuvpb: Yefuiew priiqt 61 Lvxerhuyk ex ddq udduozqxfihmhjq clw 44 Yfckcfhmv xn vxh pmrdcdilxig Xfaqvzpqt lpiwwtemk (Kcjjk: 89. Rxdkzxm). Aywg Jnnuua fpsbd bmt js fkyccufgw zpyqvn Exfuuzlef ah del pcekyqgwxfmivvx lyh 24 Wgwqmubww my rrl jnxudpyxtas Ptjrxysyy.

4Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 2
    1
    voigtsberger
    23.03.2018

    Interessierte: Ich hatte glaube deutlich geschrieben, das die Personen schnell in die rechte Ecke geschoben werden, die Probleme und die Ursachen offen ansprechen und Hinterfragen! Von Kindern, war zu dieser Feststellung, keine Rede!

  • 1
    4
    Interessierte
    22.03.2018

    Stimmt , ich glaube , davon hatte der Neuköllner OB schon was geäußert , da war mal was mit Schweinefleischfressern ....

    Und dieser Familienministerin hatte kürzlich mal jemand was gesagt , dass sie wohl deshalb gegangen ist oder gegangen wurde ...

    Und was Sie da weiter schreiben , da wundert mich das , dass das jetzt durchgegangen ist ....
    Es ist eben schade , dass es manche Menschen relativieren , um ihren Job nicht zu verlieren ...

    Unser ´Kinder` kann man wohl nicht in die rechte Ecke schieben , wo sie doch teilweise aus dem falschen Elternhaus kommen und dort das falsche lernen ???

  • 5
    5
    voigtsberger
    22.03.2018

    Tnteressierte: Natürlich war Gewalt unter Kinder und Jugendliche und das vor allen auf den Schulhöfen, schon längst ein Problem. Was auch die damalige Familienministerin Schröder CDU, offen ansprach und dafür Schälte von den Politikern aller Couleur erhielt, weil sie damals schon vor allem Kinder und Jugendliche mit Migrationshintergrund als das Hauptproblem benannte.
    Nach meinen persönlichen Erfahrungen in meinen Vereinen und Umfeld, haben sich Jugendliche in den letzten Zwei Jahren immer mehr bewaffnet. Aus Gesprächen mit ihnen kam heraus, das durch die Auffüllung der Klassen mit Schülern aus Asyl und Flüchtlingen und das zusammentreffen in der Öffentlichkeit, dies notwendig sei, da diese meist aus deren Sozialisierung heraus, die von unserer abweicht, sich nur ihrer Gewaltbereitschaft gegen deutsche Kinder mit den mitführen und zeigen, von Messern und Pfefferspray Einhalt geboten werden, was natürlich dann auch eskalieren kann . Aber auch Lehrer, die Toleranten und die Moralisten wollen dies nicht erkennen und relativieren diese zunehmenden Vorfälle und suchen die Probleme an falscher Stelle, wo die Ursachen doch offen liegen, man muss nur wollen und ganz schnell Konsequenzen daraus ziehen. Denn nicht jede Realität im Land, lässt sich am Ende in die "rechte Ecke" schieben, verleugnen oder bagatellisieren!
    Die Zeit läuft uns nämlich davon.

  • 2
    3
    Interessierte
    22.03.2018

    Plauener Innenstadt mit Messer und Reizgas ....

    Ist es jetzt schon so weit, dass ´Kinder mit Waffen` aufeinander losgehen?
    Aufs ´Asylgleis` lässt sich die Schuld nicht schieben, da die Kinder Einheimische waren.
    Das seien ´Einzelfälle`, in der Vergangenheit sei ihm kein anderer Fall in Erinnerung ..
    ( nunja , da fragt man sich , wo die das her haben , wo die das gelernt oder gesehen und sich abgeguckt haben , wo es in Plauen doch gar keine Asylanten gibt ...

    "Wenn ich Bedrohung fühle, habe ich einen Grund, mich aufzurüsten." sagen Eltern
    Wer keine Gewalterfahrung hat, der fuchtelt ´nicht` mit dem Messer herum...
    Hinter aggressiven Kindern stünden oft ´traumatische` Erfahrungen ....
    ( da liegt das dann sicherlich am Elternhaus , könnte man vermuten

    Es ist schon traurig , in welche Richtung sich nach 28 Jahren alles entwickelt bei dem Reichtum , den wir jetzt haben , neben der Armut



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...