Wie die Fännelkinder von einst

Ein neues Schulprojekt widmet sich dem Thema Kinderarbeit zur Zeit der Industrialisierung Plauens. Als Erste nutzten in dieser Woche Viertklässler der Grundschule Weischlitz das Angebot, eine Kooperation von Schaustickerei und Vogtlandmuseum. Vor mehr als 100 Jahren war es im Vogtland üblich, dass Kinder in den Stickereibetrieben mithalfen. Nach der Schule waren sie für das Einfädeln der Fäden für die Stickmaschinen zuständig, wurden Fännelkinder genannt. Die Schüler testeten im Projekt, ob sie dieser Aufgabe gewachsen sind. Ihr Fazit: Mit den Kindern von damals wollen sie nicht tauschen. Niemals. (lie)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...