Womit Angler den Nachwuchs ködern

Die Anglergruppe Weischlitz besteht seit 60 Jahren. Sie wirbt um Nachwuchs. Der geht nicht mehr so ohne Weiteres an den Haken.

Weischlitz.

Weit haben sie es nicht bis zu den Fischen. Das Vereinsheim der Angelgruppe Weischlitz, Alte Schule 4, liegt gleich neben der Weißen Elster. Dort feierte die Gruppe am Wochenende ihr 60-jähriges Bestehen. Auf der Festwiese roch es nach frischem Räucherfisch. Aale und Forellen wurden aus dem Räucherofen geholt. Gleich nebenan konnte man beim Angel-Zielwerfen Preise abräumen. Zum Jubiläum lud Vereinschef Stefan Lutze auch Freunde vom Anglerverein Hirschberg ein. Eine Abordnung der Thüringer spielte am Sonntag zum Skatturnier alle Trümpfe aus. Seit zehn Jahren treffen sich die Mitglieder der Vereine zum gemeinsamen Angeln. Während eines Ausfluges anlässlich des 50. Vereinsjubiläums lernten die Weischlitzer die Angler aus der Nachbarregion kennen. "Wenn wir nach Hirschberg fahren, treffen wir uns meistens an der Saale", sagte Lutze. Seit 2006 leitet er die Geschicke des Vereins. Aktuell zählt die Angelgruppe 33 Mitglieder. Anfang der 1980-er Jahre waren in Weischlitz mehr als 100 Angler organisiert, damals noch in der Ortsgruppe des Deutschen Anglerverbandes. Erster Vorsitzender war Günter Krumpholz. In dieser Zeit leisteten die Mitglieder über das Nationale Aufbauwerk (NAW) viele Arbeitseinsätze. Heute betreuen die Weischlitzer ein Umweltprojekt rund um den Eltzsch-Teich. Der von der Gemeinde Weischlitz gepachtete Teich befindet sich an der Straße zwischen Kürbitz und der Bundesstraße 173. "Dort kümmern wir uns um den Uferbereich und die Sitzgruppen." Seit September 2002 ist der Verein im Anglerverband Südsachsen Mulde/Elster organisiert. Fischhege ist ein wichtiges Thema der Vereinsarbeit. Die Mitglieder setzen zwischen Weischlitz und Kürbitz regelmäßig junge Forellen in die Weiße Elster.

Was den Nachwuchs im Verein betrifft, präsentieren sich Lutze und seine Mitstreiter immer wieder bei Sport- und Heimatfesten in der Gemeinde. "Bei uns können Kinder ab neun Jahren eintreten." Sind sie zwölf Monate dabei, dürfen sie mit dem Jugendfischereischein auch ohne Begleitung die Angelschnur auswerfen. Schnupperangeln sei nach Absprache jederzeit möglich. www.angelgruppe-weischlitz24.de

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...