Adorf bereit für großes Volksfest

Der Tag der Vogtländer wird für die Stadt logistisch eine Herausforderung: Wo kann geparkt werden, was ist gesperrt, wie kommen Gäste her?

Pünktlich zum Festwochenende ist ein Lesebuch zur Adorfer Stadtgeschichte erschienen. Für das Werk, in dem 17 Autoren auf knapp 200 Seiten Erlebnis- und Forschungsberichte vorstellen, sind bei Steffen Dietz (Foto), dem Leiter des Perlmutter- und Heimatmuseums, die Fäden zusammengelaufen. Das Buch wurde in einer Auflage von 725 Stück gedruckt und ist ab morgen zum Preis von 22 Euro im Museum im Freiberger Tor zu haben. Wer sich für einen Kauf zum Festwochenende entscheidet, erhält zudem eine Freikarte für das Museum.

Von Ronny Hager

Das hat es so noch nicht gegeben: Wegen des Festumzuges zum 19. Tag der Vogtländer werden morgen Mittag die Bundesstraßen 92 und 283 ab 12.25 Uhr in Adorf voll gesperrt. 12.30 Uhr setzt sich der Zug auf der B 283 in Bewegung, die Sperrung ist für eine Stunde genehmigt - ab voraussichtlich 14 Uhr soll der Verkehr wieder rollen können. Für Besucher des Großereignisses morgen gibt es noch mehr zu beachten.

Parken: Großparkplätze gibt es bei der Firma Gewa/Werk 2 und im Bereich Lagerplatz Straßenmeisterei (Oelsnitzer Straße), an der Agrargenossenschaft Oberes Vogtland (Sorger Straße), an der Gewa Werk 1 (Werkstraße), auf der Wiese unterhalb Firma Schneidenbach (Schützenstraße) und der Wiese zwischen Firma Börner und Ex-Blumenbinderei (Freiberger Straße). Dazu wird der Großparkplatz am Ortseingang Bad Elster genutzt. Die Parkgebühr in Adorf beträgt 3 Euro. Parkplätze für Schwerbehinderte gibt es am früheren Schützenhaus.

Pendelbusse: Es gibt kostenlose Shuttlebusse. Vom Parkplatz Agrargenossenschaft fahren sie morgen 10 bis 12.30 Uhr und 13.30 bis 20 Uhr im 30-Minuten-Takt zur Firma Börner, das Festgebiet ist von hier in wenigen Minuten erreichbar. Ab 13.30 Uhr hält der Bus auch am Bahnhof. Sonntag ist der Pendelbus hier ab 10 Uhr bis zur letzten Rückfahrt 19 Uhr unterwegs. Vom Parkplatz Gewa/Werk 2 Oelsnitzer Straße verkehrt der Shuttle im 15-Minuten Takt zur Firma Börner: Morgen von 10 bis zur letzten Rückfahrt 19.30 Uhr, am Sonntag von 10 Uhr bis zur letzten Rückfahrt 19 Uhr. Der dritte Shuttle fährt alle halbe Stunde vom Edeka Bad Elster über die Haltestelle Waldbad zur Zentralschule Adorf: Morgen, 10 bis 12.30 Uhr und 12.30 Uhr bis zur letzten Rückfahrt 19.30 Uhr, am Sonntag von 10 Uhr bis zur letzten Rückfahrt 19 Uhr. In Bad Elster werden die Haltestellen Am Kuhberg, Friedhof, Rosengarten, König-Albert-Theater, Wagenhalle (Nähe Großparkplatz) angefahren. Am Samstag endet der Shuttle von 12.30 bis 15 Uhr am Beckelberg in Adorf.

Bahn-Pendelverkehr: Bei Öffnung des Bahnbetriebswerks morgen und Sonntag verkehren Züge vom Bahnhof zum Bahnbetriebswerk. Fahrzeit: zehn Minuten. Abfahrt ist von 11 bis 18 Uhr im Stundentakt von Adorf Hausbahnsteig, ab Betriebswerk wird der Bahnhof von 10.40 bis 17.40 Uhr stündlich angesteuert.

Zug-Anreise: Die Vogtlandbahn verstärkt ihre Kapazitäten am Samstag. Auf der Strecke Plauen Oberer Bahnhof - Bad Brambach verkehren Züge im Stundentakt. Aus Zwickau fahren Züge alle zwei Stunden über Falkenstein, der Abschnitt Zwotental-Adorf wird extra aktiviert. Alle Infos: www.vogtlandauskunft.de

www.vogtlandbahn.de

Sperrungen: Auf der Umzugsstrecke (B 283, B 92, Lessingstraße, Goethe-, Goesmann-, Reinhold-Becker bis Schützenstraße) ist morgen von 8 bis 15 Uhr absolutes Halteverbot. Wer es nicht einhält, dessen Auto wird abgeschleppt. Bis Montag, 16 Uhr sind der gesamte Markt, Freiberger Straße, Hellgasse, Hohe und Lange Straße, Mittelstraße und Kirchplatz für den Fahrverkehr gesperrt.

0Kommentare Kommentar schreiben