Drei Bomben in Hof entschärft

Hof.

Zwei Spezialisten des Nürnberger Kampfmittelräumdienstes haben am Freitag insgesamt drei Bomben entschärft, die im Hofer Neubaugebiet Rosenbühl gefunden worden waren. Probleme traten dabei nicht auf, hieß es am Nachmittag aus dem Rathaus der Plauener Partnerstadt. Die Evakuierung der Anwohner sei nach Plan verlaufen. Auch die Menschen, die zur ihrer Sicherheit in das Ausweichquartier Freiheitshalle gebracht wurden, konnten ab Mittag wieder in ihre Wohnungen zurück. Den zuvor ausgerufenen Katastrophenfall hatte die Hofer Oberbürgermeisterin Eva Döhla am Freitag um 15 Uhr aufgehoben. Unschädlich gemacht wurden zwei 50-Kilo-Bomben und ein 75-Kilo-Blindgänger. "Ich bin froh, dass die Sprengstoffexpertin und ihr Kollege hervorragende Arbeit geleistet haben und nichts passiert ist", lobte die Hofer Oberbürgermeisterin die präzise Arbeit der Bombenentschärfer. (bju)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.