Abschied aus dem Westerzgebirge

Ab 2021 wird auch die Gemeinde Morgenröthe-Rautenkranz zum Leadergebiet "Sagenhaftes Vogtland" gehören.

Muldenhammer.

Mit der Förder- periode 2021-2027 wird auch der Ortsteil Morgenröthe-Rautenkranz der Gemeinde Muldenhammer mit zur Leadergebiet "Sagenhaftes Vogtland" gehören. Dort sind seit zehn Jahren bereits die Ortsteile Hammerbrücke und Tannenbergsthal Mitglied. Mit knapp 3000 Einwohnern wird Muldenhammer dann nach der Stadt Falkenstein die zweitgrößte Kommune kleinsten Fördergebiet des Vogtlandes sein.

Den Antrag zum Wechsel von Morgenröthe-Rautenkranz hatte Bürgermeister Jürgen Mann (Freie Wähler) im Gemeinderat eingebracht. Seine Argumente: "Die Mitgliedsbeiträge berechnen sich im Westerzgebirge ungleich zum Verhältnis der Einwohner. Außerdem sollte man die Wertschöpfung gegenüberstellen."

So flossen nach seinen Angaben im Fördergebiet "Sagenhaftes Vogtland" allein 2019 und 2020 insgesamt über 700.000 Euro nach Tannenbergsthal und Hammerbrücke - an Firmen und Vereine, in das Geopark-Projekt, aber auch jeweils 50.000 Euro an fünf junge Familien. Im gleichen Zeitraum wurden über das Westerzgebirge das Projekt Gichtbrücke am ehemaligen Hochofen in Morgenröthe mit rund 22.000 Euro unterstützt, dazu kommen Maßnahmen in der Deutschen Raumfahrtausstellung und für eine Ferienwohnung.

"Die Schwerpunktthemen bei den Fördermöglichkeiten unterscheiden sich teilweise sehr stark", betonte der Bürgermeister. Im Westerzgebirge setzt man auf die Weiterentwicklung der Montanregion Erzgebirge, im Vogtland sollen die Prioritäten bei Tourismus, der Wirtschaft, der Förderung junger Familien und dem Ausbau der Infrastruktur liegen - wobei das Projekt Geopark zu einer Ergänzung zur Montanregion Erzgebirge entwickelt werden kann. "Bei allem Für und Wider ist es mir besonders wichtig, dass unsere Gemeinde einheitlich auftritt und die Schwerpunkte der Förderung vielfältig bleiben", betonte Mann.

Bei einer Enthaltung stimmte der Gemeinderat dem Antrag des Bürgermeisters zu.

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.