AfD lockt mit Freigetränken 200 Besucher

Landeschef Jörg Urban spricht im Parktheater

Reichenbach/Plauen.

Mit dem Angebot von zwei Freigetränken je Besucher hat die AfD Vogtland am Donnerstagabend Veranstalterangaben zufolge rund 200 Gäste zu ihrem Sommerfest in das Plauener Parktheater gelockt. Drei der vier Direktkandidaten zur sächsischen Landtagswahl am 1. September für die Wahlkreise im Vogtland stellten sich im Parktheater dem Publikum vor.

Zu Gast war bei dieser Gelegenheit auch der sächsische AfD-Landeschef Jörg Urban. In seiner Rede beklagte er, dass die AfD von Gewerkschaften über Kirchen bis zu den öffentlich-rechtlichen Medien quasi alle gegen sich habe. Zugleich bekannte sich Urban auch zur Parteimitgliedschaft von Björn Höcke, der die "Fahne des Patriotismus" hochhalte und "eines der wertvollsten Mitglieder" sei. Migration nannte Urban "das Problem des Landes schlechthin". Er forderte die Wiedereinführung von Grenzkontrollen im Schengen-Raum. Zuvor hatte Urban die Rolle Plauens bei der Erkämpfung von Demokratie und Freiheit gelobt.


Zu den Wahlzielen der AfD gehöre unter anderem die Einführung von Landkinderquoten bei Medizin-Studenten. Urban forderte zudem eine Art Studienlenkung: "Wir müssen es steuern als Land, dass wir Forscher und Ingenieure haben." Für seine Rede erhielt Urban kurzen, aber kräftigen Applaus. Zum Teil standen Besucher auf dafür. (us)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...