Alpen-Krimi ruft nach Netzschkau

Autorin und Schauspielerin Isabella Archan kommt an die Göltzschtalbrücke. Ein Drive-In-Programm der besonderes Art.

Netzschkau.

Wenn auch die Krimi-Literatur-Tage Vogtland 2020 der Coronapandemie zum Opfer fielen, so wartet Krauß Event aus Zwickau in Kooperation mit Lesefestival-Organisatorin Petra Steps am kommenden Mittwoch, 20 Uhr, im Kultur-Autokino an der Göltzschtalbrücke in Netzschkau mit einem Drive-In-Abend für alle Krimi-Fans auf.

"Mordstheaterlesung" ist die Veranstaltung überschrieben, in der die 1965 in Graz geborene Schauspielerrin und Autorin Isabella Archan ihren neuen, am 12. März im Emons Verlag erschienenen Krimi "Wenn die Alpen Trauer tragen" präsentiert. Ein Programm mit gespielten und gelesenen Szenen.

Und darum geht es: Idylle? Alpenblick? Marillenknödel? Nix da! Mitzi kann's mal wieder nicht lassen. Als eine alte Dame bei einem Brand ums Leben kommt, schrillen bei Mitzi alle Alarmglocken. Sie bittet Inspektorin Agnes Kirschnagel um Hilfe, die tatsächlich auf ein Verbrechen stößt - der einzige Erbe wird verhaftet. Der Fall scheint gelöst. Doch Mitzi findet heraus, dass sich das Opfer von einer geheimnisvollen Frau verfolgt fühlte. Als es eine weitere Tote gibt, wagt sie einen gefährlichen Alleingang ... Das alles kommt leichtfüßig, pointiert und mit viel schwarzem Humor daher.

Den Ton empfangen die Besucher über das eigene Autoradio auf der UKW-Frequenz 88,3 MHz. Dank LED-Videowand ist man hautnah dabei. 22 Euro kostet das Pkw-Ticket für maximal vier Personen. Wer möchte, kann für 13 Euro ein persönlich signiertes Buch hinzubuchen. Tickets gibt es online bei Krauß Event sowie in der Vogtländischen Buchhandlung in Reichenbach, Zenkergasse 2. Neu ist, dass man Tickets unter Ruf 0173 3655444 (Anruf/SMS/ Whatsapp) reservieren und dann an der Abendkasse bar bezahlen kann.


Freikarten für die Lesung

Für die Mordstheaterlesung mit Isabella Archan und ihrem neuen Krimi "Wenn die Alpen Trauer tragen" am Mittwoch, 10. Juni, 20 Uhr an der Göltzschtalbrücke verlost die "Freie Presse" fünf Pkw-Tickets á vier Personen mit je einem signierten Buch. Wer bei der Verlosung dabei sein will, schreibt bis Montag, 8. Juni, 12 Uhr unter Betreff "Lesung" eine E-Mail an red.reichenbach@freiepresse.de. Bitte Autokennzeichen, Namen und Telefonnummer vermerken. Außerdem bitte aufschreiben, welche persönliche Widmung man eventuell wünscht. Die Gewinner werden telefonisch benachrichtigt. (gb)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.