Ampelmännchen bei Rot in leichter Schieflage

Weder Hitze-Schäden noch Scherzbolde: Offenbar bei Reinigungsarbeiten wurden Streuscheiben leicht verdreht

Reichenbach.

Hoppla, machen bei der Sommerhitze jetzt auch noch die Ampelmännchen schlapp? An einer Fußgängerampel in der Reichenbacher Altstadt stand gestern das Ampelmännchen bei Rot in leichter Schieflage. Auch grüne Abbiegepfeile der Kreuzung am Park der Generationen waren verdreht. Und so landete der Hinweis rasch in der "Freie Presse"-Lokalredaktion. Und die Frage: Haben Scherzbolde dort Ampelzeichen verdreht?

Die Lösung des Rätsels ist jedoch ganz simpel. "Bei Reinigungsarbeiten kann es passieren, dass sich die Streuscheiben etwas verdrehen", verriet Straßenmeister Bodo Grunwald. Genau das dürfte in dem Fall passiert sein, meint der Chef der Straßenmeisterei Reichenbach. Jene Streuscheiben lassen sich um ein paar Grad drehen - das rot unterlegte Ampelmännchen mit den weit ausgebreiteten Armen bleibt dennoch gut sichtbar. "Die Funktionsfähigkeit war nicht gestört", sagt Grunwald.

Im Rathaus löste die Ampelmännchen-Anfrage Belustigung aus. Vielleicht, so ein Mitarbeiter, ist dem Ampelmännchen wegen der Hitze schlecht geworden. (ur)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...