Anklage wegen Misshandlung

Auerbach.

Eine Erzieherin muss sich am heutigen Mittwoch wegen Misshandlung von Schutzbefohlenen vor dem Amtsgericht Auerbach verantworten. Laut Gerichtsdirektorin Inge Bahlmann soll die 30-Jährige als Teamleiterin in einem Kinderheim einen fünfjährigen Jungen mehrfach seelisch und körperlich misshandelt haben. So soll die Angeklagte dem Kind angedroht haben, es aus einem Hundenapf essen zu lassen oder ihm die Finger abzuschneiden, wenn es nicht aufesse. Im Raum stünden auch zu heißes Duschen und nach dem Duschen auf der Terrasse in der Kälte stehenlassen. Die Wohneinrichtung befindet sich im Raum Auerbach/Reichenbach. Die Taten sollen im ersten Halbjahr 2018 passiert sein. (suki)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...