Ausgebüxte Kuh von Zug erfasst

Nach Unfall zwei Linienfahrten ausgefallen

Pöhl.

Ein Güterzug ist am Dienstagabend mit einer Kuh kollidiert, die auf den Gleisen gestanden hatte. Der Unfall passierte auf der Bahnstrecke Gera - Weischlitz bei Rentzschmühle, meldete die Bundespolizei am Mittwoch. Das Tier wurde durch den Zusammenprall getötet.

Eine weitere Kuh wurde schwer verletzt und musste notgeschlachtet werden, so die Polizei. Die beiden Tiere gehörten zu einer Herde, die aus ihrer Weide ausgebrochen und in die Nähe der Bahnstrecke weitergezogen war. Die Bahnstrecke wurde mehrere Stunden gesperrt, zwei Zugverbindungen fielen aus. Den Schaden am Zug gab die Polizei mit rund 3000 Euro an. (manu)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...