Autobahn 72 nach Unfall gesperrt

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Reichenbach/Zwickau.

Nach einem Verkehrsunfall mit mehreren beteiligten Fahrzeugen am gestrigen Freitag gegen 16.30 Uhr auf der Autobahn 72 zwischen den Anschlussstellen Reichenbach und Zwickau-West musste die A 72 in beiden Fahrtrichtungen für etwa drei Stunden voll gesperrt werden. Das berichtete die Polizei. Ein in Richtung Leipzig fahrender Lkw hatte ein Rad von einer Achse des Aufliegers verloren. Der nachfolgende 49-jährige Fahrer eines Citroën Berlingo wollte dem Rad ausweichen und krachte in die Leitplanke. Ein wiederum nachfolgender 33-Jähriger in einem Lkw DAF bremste angesichts des Unfall. Ein darauf folgender 42-Jähriger in eimem Lkw Scania bremste ebenfalls, konnte einen Auffahrunfall jedoch nicht mehr verhindern. Bei dem Zusammenstoß hat der 42-jährige Scania-Fahrer leichte Verletzungen erlitten. Nach ersten Schätzungen belief sich der Gesamtschaden auf etwa 55.000 Euro. Infolge der Sperrungen, die für das Bergen der beschädigten Fahrzeuge nötig waren, stauten sich die Fahrzeuge in beiden Richtungen. Mitarbeiter des Technisches Hilfswerks sorgten unter anderem an der Anschlussstelle Treuen für die Umleitung der Autos. (lk)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.