Autokino an Göltzschtalbrücke landet zum Start einen Volltreffer

Corona macht erfinderisch: 110 Pkws rollten am Samstagabend bei "A Star Is Born" an. Bis 13. Juni locken Kino und Kultur.

Netzschkau.

Mit dem Start des Autokinos an der Göltzschtalbrücke hat der Veranstalter Krauß Event einen Volltreffer gelandet. Der Auftakt am Samstagabend war ausverkauft. Gezeigt wurde "A Star Is Born" mit Lady Gaga und Bradley Cooper. Geschäftsführer Mathias Krauß sprach von 110 Autos inklusive der Sponsorenfahrzeuge.

"Wir haben im Radio davon erfahren. Es gibt auch ein Autokino in Limbach-Oberfrohna. Hier hat uns aber der Film mehr zugesagt", erklärte Daniel Meglitsch aus Glauchau. "Ich höre ganz gern auch mal Lady Gaga, aber der Film interessiert mich mehr", sagte seine Partnerin Christine Grünewald. Beide waren erstmals bei einer Veranstaltung an der Göltzschtalbrücke. "Ich habe sogar Leute gesprochen, die noch nie in einem Autokino waren", sagte Prokurist Jörg Hempel, der zusammen mit Uwe Reinisch vor der Filmvorführung mit Eimer und Bürste als Scheibenwischer im Einsatz war. Rigo Reuter aus Reichenbach wollte mit seiner Freundin einen schönen Abend verbringen. "Wir sind begeistert vom Angebot, allerdings kamen wir etwas spät und stehen hinter zwei hohen Autos", bedauerte er. Andreas Luckner aus Netzschkau begeisterte sich für die große LED-Leinwand, die auch Filmgenuss im Hellen möglich machte.

Da nicht alle Besucher auf einmal kamen, gab es keine Staus. Das berührungslose Scannen der Tickets funktionierte problemlos. Krauß Event hatte ausreichend Personal vor Ort, das sich um das Einweisen auf die Stellplätze oder bei Bedarf um das Einstellen der UKW-Frequenz im Autoradio kümmerte. "Die Organisation war angefangen von den Einweisern bis zum Scheibenputzer super. Es ist immer wieder schön, tolle Veranstaltungen vor dieser Kulisse zu erleben", sagte Tina Hösel aus Ruppertsgrün.

Die Catering-Karte war auf Kino eingestellt, die warmen Snacks waren schnell ausverkauft. Bei Getränken überlegten die Besucher zweimal, denn die Toilette befand sich am anderen Ende des Geländes. Hier soll eventuell noch nachjustiert werden. Getränke und Knabbereien konnten zusammen mit dem Eintrittsticket online gebucht werden. Auf die Frage, warum die Snackpakete teurer waren als der Kauf vor Ort, antwortete Jörg Hempel: "Wir müssen kontaktlose Angebote fürs Catering unterbreiten. Dabei fällt eine Buchungsgebühr an."

Die Ausfahrt mit Reißverschlussverfahren und Einbahnstraßenregelung dauerte keine zehn Minuten. Nur ein Auto brauchte Starthilfe, die schnell organisiert war. Vor allem bei neuen Fahrzeuge musste zwischendurch die Zündung gestartet werden, da diese selbstständig auf Batteriesparmodus um- und damit Autoradio ausschalten.

Bis 13. Juni bietet Krauß Event ein abwechslungsreiches Programm. "Neben Kino wird es zwei Pfingstkonzerte mit Jasmin Graf und Nico Müller geben. Die Band Spur 13 spielt, Sascha Lange stellt seine Depeche-Mode-Bücher vor, der Comedian Jörg Hammerschmidt ist gebucht. Zu Himmelfahrt und am Pfingstmontag finden Gottesdienste unter dem Motto 'Highway to heaven' statt, und wir unterstützen die Musikschule Vogtland mit Auftrittsmöglichkeiten im Vorprogramm", so Jörg Hempel. Mit weiteren Künstlern laufen Gespräche.

"Neue Situationen schaffen neue Möglichkeiten. Man denkt in ganz neue Richtungen. Ich fände es cool, wenn wir hier dauerhaft etwas etablieren könnten, vielleicht mit Sommerspielplan", meinte Netzschkaus Bürgermeister Mike Purfürst (Gewerbeverein). "Eigentlich sind wir drei Wochen zu spät, denn die Lockerungen bringen neue Bedingungen. Wir mussten aber erst Genehmigungen einholen, Sponsoren binden, Technik buchen und vieles mehr", so Jörg Hempel. Dann wäre es im Auto jedoch deutlich kälter gewesen als mit elf Grad am Samstag.


Freikarten für Mädelsabend

Für den Mädelsabend am Mittwoch, 20. Mai, 20 Uhr im Kultur & Autokino an der Göltzschtalbrücke mit dem Film "Sex In The City" verlost die "Freie Presse" fünf Pkw-Tickets á zwei Personen, inklusive Piccolo-Sekt und kleinem Snack-Paket. Wer an der Verlosung teilnehmen möchte, schreibt bis Dienstag, 19. Mai, 12 Uhr unter Betreff "Mädelsabend" eine E-Mail an red.reichenbach@freiepresse.de. Bitte Autokennzeichen, Namen und Telefonnummer vermerken. Die Gewinner werden telefonisch benachrichtigt. (gb)


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.