Baden zum halben Preis

Lengenfeld passt Eintritt für das Freibad an

Lengenfeld.

Zum Hygienekonzept des Freibades in Lengenfeld gehören nicht nur Abstandsregeln und eingeschränkte Besucherzahlen, sondern auch halbierte Eintrittspreise. Erwachsene zahlen einen Euro. Kinder 50 Cent. Das Ticket nennt sich Tageskarte, gilt aber theoretisch nur für drei Stunden. "Derzeit dürfen sich maximal 200 Personen gleichzeitig im Bad aufhalten. Da wir aber möglichst vielen Menschen einen Besuch ermöglichen wollen, haben wir die Nutzungsdauer auf drei Stunden begrenzt", so Bürgermeister Volker Bachmann (Pro Lengenfeld) im Stadtrat. Bis jetzt mussten die beiden Schwimmmeister aber noch niemanden auffordern, das Bad nach Ablauf der drei Stunden zu verlassen, da wegen der Temperaturen noch keine 200 Besucher gleichzeitig zum Badespaß strömten.

Die Parlamentarier waren aufgefordert, der Änderung des Gebührenverzeichnisses zuzustimmen, was sie auch taten. Uwe Rockstroh (BIL) hatte Bedenken und fragte, wie so eine Regelung zu kontrollieren sei. "Die Schwimmmeister kennen viele Badegäste persönlich. Außerdem können die Badegäste auch durch eine Lautsprecherdurchsage informiert werden", gab der Bürgermeister Auskunft. Wolfgang Schmutzler (CDU) stellte in diesem Zusammenhang fest, dass also die Besucher das Bad zeitlich unbegrenzt nutzen können, aber nur die Hälfte Eintritt zahlen. (sia)

0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.