Bank-Kunden machen Druck

Seit fünf Wochen steht in der Post-Filiale am Markt ein Kontoauszugsdrucker der Postbank - doch Ausdrucke gibt's keine.

Reichenbach.

Die im Mai eröffnete Post-Partner-Filiale am Reichenbacher Markt ist top frequentiert und mit allen Schikanen ausgerüstet, ohne die im digitalen Kommunikations-Zeitalter nichts geht. Man kann von dort aus sogar weltweit Geld verschicken. Das geht innerhalb einer halben Stunde via Ausweisleser und Geldtransfernummer. "Im Sommer haben das viele gemacht, die ihrer Verwandtschaft Nachschub zum Beispiel nach Mallorca in den Urlaub geschickt haben, klappt super", erzählt Heiko Horlbeck.

Allerdings sträuben sich dem frischgebackenen Post-Partner die Haare, wenn er an ein anderes Gerät denkt. Pro Tag steuern sieben, acht Kunden den neuen Kontoauszugsdrucker der Postbank im Laden an - vergebens, da seit der Installation des Geräts vor fünf Wochen keine tragfähige Verbindung vom Drucker zur Datenbank der Post-Hausbank möglich ist. Und das verärgert Postbank-Kunden wie Renate Götz, die sich an die "Freie Presse" wandte: "Wenn so ein Unternehmen einen Drucker liefert, muss man doch in der Lage sein, das Gerät ordentlich anzuschließen." So oder so ähnlich äußern sich täglich Filialkunden.

Zum Ärger auch von Heiko Horlbeck, der nur vertrösten kann: "Ich habe mehrfach bei der Postbank nachgefragt, aber so richtig scheint sich da nichts zu tun." Das Problem: Gedacht und installiert war eine Druckerverbindung via Funk. "Doch die bricht während der Transaktion ab, da geht gar nichts", erzählt Heiko Horlbeck, der eine andere Verbindung favorisiert. Schließlich liege im Haus ein leistungsfähiger DSL-Anschluss an.

Bei der Bank genießt das Problem inzwischen hohe Priorität, versichert Postbank-Sprecher Hartmut Schlegel. In der nächsten Woche will die Bank deshalb eine neue technische Lösung installieren. "Wir sind zuversichtlich, dass das Gerät dann zuverlässig funktioniert." Der Betrieb eines solchen Druckers stelle aufgrund hoher Datenmengen immer hohe Anforderungen an die Datenübertragung. "Das hängt immer stark von lokalen Gegebenheiten ab, so auch in Reichenbach."

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...