Bauarbeiten an Talsperre beendet

Liegewiese Jocketa mit neuer Parkplatz-Zufahrt

Pöhl.

Das Erholungsgebiet an der Talsperre Pöhl ist als vogtländisches Tourismuszentrum wieder ein Stück attraktiver geworden. Wie der Talsperrenzweckverband am Mittwoch mitteilte, konnte der Ausbau des Talsperrenrundweges im Bereich der Liegewiese Jocketa mit einer verkehrssicheren Ein- und Ausfahrt für den dortigen Parkplatz offiziell fertiggestellt werden. Die Umsetzung erfolgte durch das Ingenieurbüro Granetzny und das Bauunternehmen Streicher Jena mit der Niederlassung in Oelsnitz.

Der Ausbau der Ein- und Ausfahrt zum Parkplatz an der Liegewiese Jocketa sei zum einen aus Sicherheitsgründen notwendig gewesen: Der bisherige Zustand war schmal und stark abschüssig und die Sichtverhältnisse eingeschränkt, sodass ein hohes Gefährdungspotenzial für Verkehrsteilnehmer bestand. Zum anderen "stärkt die Investition die touristische Infrastruktur in Ufernähe und fügt sich nicht nur an die Maßnahme zur Errichtung der Wasserwanderrastplätze sondern auch bestens an die Maßnahme zum Ausbau des Talsperrenrundweges mit attraktiver touristischer Erlebnisinfrastruktur an", meint Geschäftsführerin Elisabeth Blüml.

Die Gesamtkosten für den Bau betrugen rund 105.000 Euro, wovon 80 Prozent vom Freistaat Sachsen gefördert wurden. Den Rest trug der Zweckverband. Der Parkplatz kann ab sofort genutzt werden. Auch die anderen Parkplätze an der Talsperre Pöhl sind ab sofort wieder für Besucher geöffnet, darunter auch der FKK in Helmsgrün. Laut Blüml wurde die Öffnung von den zuständigen Ordnungsämtern der Anliegergemeinden vorgenommen.

Weitere Bauarbeiten an der Talsperre Pöhl durch den Zweckverband laufen derzeit nicht. (bju)


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.