Behinderte wollen ein Zeichen setzen

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Plauen.

Der Vogtlandkreis beteiligt sich am Mittwoch mit einer Wanderung an einem deutschlandweiten Protesttag zur Gleichstellung behinderter Menschen. Mit der Tour zur Falknerei Hermann wollen Mitglieder von Behindertenwohngruppen ein Zeichen setzen für mehr Gleichberechtigung und Inklusion, sagte die Beauftragte für Menschen mit Behinderung im Vogtlandkreis, Dagmar Nauruhn. Coronabedingt starten drei kleine Gruppen von acht bis zehn Personen, sodass sie gegen 15 Uhr in der Falknerei ankommen. Zwei Gruppen starten um 13 und 13.15 Uhr am Treff der Elterninitiative Plauen, Rilkestraße 16. Dort gibt es für alle Teilnehmer Walkingstöcke. Die dritte Gruppe wandert von der Kauschwitzer Wohnstätte zur Falknerei. (bju)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.