Behinderung auf Radweg an der Göltzsch

Arbeiten beginnen zur Hangsanierung in Mylau

Reichenbach.

Der Göltzschtalradweg muss in der kommenden Woche bei Mylau zeitweise voll gesperrt werden. Das teilte gestern Rathaus-Pressesprecherin Heike Keßler mit. Aufgrund von Bauarbeiten zur Sanierung des Schuttplatzes am Freibad in Mylau und von Bauwerksprüfungen kann der Weg von Montag bis Freitag nur eingeschränkt von Fußgängern und Radfahrern genutzt werden.

Auf dem Gelände am Mylauer Freibad wird der Hang saniert, wozu Bäume gefällt werden müssen, so Keßler. Außerdem werden die Wurzelstöcke entfernt. Nach dem derzeitigen Stand wird dann ab Mittwoch für die Dauer der Arbeiten die Vollsperrung des Radweges im Bereich des Freibades Mylau notwendig sein. Es sei nicht auszuschließen, dass beim Entfernen der Wurzelstöcke Geröll und auch Teile der Bäume hangabwärts auf den Radweg stürzen könnten, so die Pressesprecherin weiter. Werden die Arbeiten unterbrochen, werde auch die Sperrung aufgehoben.

Zudem werden zwei Radwegbrücken am kommenden Donnerstag überprüft. Das betrifft die Brücke am Hirschstein in Mylau und die Brücke bei den Käppelschen Teichen in Schneidenbach. Für die Dauer der Untersuchungen ist ebenfalls eine Vollsperrung des Göltzschtal-radweges erforderlich, kündigte Keßler weiter an. Die beiden Brückenbauwerke werden am Donnerstag nacheinander geprüft. Die Benutzer des Weges werden durch Schilder auf die Sperrungen hingewiesen. (lk)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...