Bei "Carrie" stimmen die Fans mit ein

Fetten Rock im 80er-Stil bot Kee Marcello mit seiner Band in Reichenbach. "The Final Countdown" gab's als Zugabe.

Reichenbach.

Kee Marcello alias Kjell Hilding Lövbom, von 1986 bis 1992 Leadgitarrist der schwedischen Hard-Rock-Band Europe, hat am Freitagabend mit seiner Band groß in Reichenbach aufgespielt. "Er ist eine coole Sau und hat gar keine Allüren. So ein netter Kerl!", war "Bergkeller"-Wirt Uwe Treitinger begeistert. Marcello interessierte besonders das Equipment aus DDR-Zeiten, dass in Treitingers Wohnzimmer des Prog allgegenwärtig ist, und bekannte: "Das ist die kleinste Location, in der ich je gespielt habe."

Zusammen mit Marco Polizzi am Bass, Alessio Contorni am Keyboard und Alessio Palizzi am Schlagzeug bot der 59-Jährige den Fans gut anderthalbe Stunde fetten Rock im Stil der 80er-Jahre. Exzellent und voller Spielfreude. Mit seinem Hemd im Schlangenhautlook und den langen Haaren schien er in der Tat, jener guten alten Zeit verhaftet zu sein. Der Sound seiner bisweilen in atemberaubendem Tempo gespielten Gibson Les Paul mit Vibrationssystem, rau, scheppernd, kreischend, tat ein Übriges dazu. Der Bogen spannte sich von Titeln seines 2016 erschienenen Soloalbums "Scaling Up" bis zu den Erfolgstiteln von Europe.

Bei "Carrie" stimmten die Fans ebenso ein wie bei dem als Mittelteil von "Superstitious" eingebauten Reggae "No Woman No Cry" von Bob Marley. Nicht fehlen durften "Sign of the Times" und "More Than Meets The Eye". Evergreens wie eine Rockversion von Rimski-Korsakows "Hummelflug" oder "Amazing Grace" bekamen ihren Platz ebenso wie Soli der Musiker. Schließlich fehlte nur noch ein Lied. 1986 veröffentlicht und bis heute der größte Hit von Europe: "The Final Countdown". Die Keyboardfanfare erklang und ab ging die Post - als krönende Zugabe. Zeit zum Verweilen blieb nach ein paar Fotos und Autogrammen nicht. Die Band musste sofort weiter nach Polen.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...