Bei Kontrolle Einbruch aufgeklärt

Polizei hält Auto an und entdeckt Verdächtiges

Mylau/Plauen.

Einer Streife des Polizeireviers Plauen sind in der Nacht zu Sonntag zwei mutmaßliche Einbrecher ins Netz gegangen, wurde gestern mitgeteilt. Nun wird gegen die Männer im Alter von 46 und 50 Jahren auch wegen Einbruchdiebstahls in Mylau ermittelt.

Die Beamten hatten gegen 2.50 Uhr auf der Julius-Fucik-Straße in Plauen einen Ford einer Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei fiel der Drogen-Vortest auf Amphetamine bei dem 46-jährigen Fahrer positiv aus. Die Beamten entdeckten im Wagen unter anderem Kupferrohre und Werbematerialien mit dem Aufdruck eines Mylauer Autohauses. Das wurde als potenzielles Diebesgut eingestuft. Eine Überprüfung des Mylauer Autohauses durch eine weitere Polizeistreife ergab, dass in der Nacht zu Sonntag dort eingebrochen wurde. Daraufhin wurden Fahrer und Beifahrer vorläufig festgenommen. Das mutmaßliche Diebesgut wurde sichergestellt. Bei der weiterer Überprüfung zeigte sich, dass Werkzeuge aus einem Einbruch in einen Keller in Plauen stammen. Zudem wurden in der Wohnung des 46-Jährigen weitere Betäubungsmittel und dazu passende Utensilien gefunden und sichergestellt.

Die Beamten erstatteten Anzeigen wegen Einbruchdiebstahl, Fahren unter Betäubungsmitteleinfluss und Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz. Die beiden Tatverdächtigen wurden am Montagvormittag auf richterliche Weisung wieder auf freien Fuß gesetzt. (lk)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...