Bustour auf Spuren des Bauhauses ausverkauft

30 Interessenten dabei - Warteliste für die Neuauflage im September

Reichenbach.

In diesem Jahr wird der Gründung des Bauhauses vor 100 Jahren gedacht. Auch in Reichenbach spiegelt sich die Bauhaus-Schule im Neuen Bauen, in der Klassischen Moderne und in der Neuen Sachlichkeit wider. Die Vereine Kunsthalle Vogtland, Aqua et Natura, das Neuberinhaus und die Stadtverwaltung haben seine Spurensuche "100 Jahre Bauhaus" in Reichenbach organisiert.

Die geführte Bus-Tour beginnt am morgigen Samstag, 13 Uhr Buswagenhalle des Reichenbacher Verkehrsbetriebes Gerlach, Rosa-Luxemburg-Straße 27. Die 30 Plätze im historischen H6B-Bus, Baujahr 1958, waren schon kurz nach der Ankündigung Ende März ausverkauft. "Wir überlegen eine Wiederholung für September, an der Kasse des Neuberinhauses kann man sich schon in eine Warteliste eintragen lassen. Das Datum muss noch abgestimmt werden", erklärt dazu Heimatforscher Wolfgang Viebahn, der zusammen mit Frank Lorenz die Führung übernimmt. Stationen sind: Wagenhalle Gerlach, Kino Mylau, Typ-Feiler-Häuser Mylau, ehemalige Sternwarte Mylau, Textilfachschule, Marienkirche, Geschäftshaus Feiler und Klinik Dr. Riedel/DRK in der Albertistraße, Druckwerke, Villa Löffler, Krematorium, Wohnturm Ladewig, Eisenbahnersiedlung, Wasserturm und das neue DRK-Zentrum in der Humboldtstraße.


Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...