Der Weg zur deutschen Einheit

Ausstellung im Rathaus beleuchtet Jahre 1989/90

Reichenbach.

Die Ausstellung "Von der friedlichen Revolution zur deutschen Einheit" hat Oberbürgermeister Raphael Kürzinger (CDU) am Montagabend im Rathausfoyer eröffnet. Sie lädt bis zum 21. November ein, sich zu erinnern, was die Menschen 1989/90 bewegte.

Die Schau erinnert an den Protest gegen die Fälschung der DDR-Kommunalwahlen, an die Fluchtbewegung im Sommer und die Massenproteste im Herbst, die die SED-Diktatur in die Knie zwangen. Sie berichtet von der Selbstdemokratisierung der DDR, deutsch-deutscher Solidarität und den außenpolitischen Weichenstellungen bis zur Wiedererlangung der deutschen Einheit am 3. Oktober 1990. Auf 20 Tafeln sind mehr als 100 zeithistorische Fotos und Dokumente zu sehen. QR-Codes verlinken zu 18 Videointerviews mit Akteuren der friedlichen Revolution.

Herausgeber sind die Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur und der Bundesbeauftragte für die neuen Bundesländer. Nach "Voll der Osten. Leben in der DDR" und "Die Macht der Gefühle. Deutschland 19/19" ist es die dritte Ausstellung der Bundesstiftung, die im Reichenbacher Rathaus Station macht. (gb)

zeitzeugen-portal.de

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.