Deutschlandfahrt endet in Plauen

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Plauen/Ellefeld.

Die am Dienstag im Harz gestartete 18. Deutschlandfahrt für historische Nutzfahrzeuge findet am Samstag nach knapp 1000 Kilometern ihren Abschluss in Plauen. Nach der letzten Etappe werden die Fahrzeugveteranen nach einer Rundfahrt durch Plauen im ehemaligen Gelände der Sternquell-Brauerei an der Dobenaustraße begrüßt. Dort wird die Werner Poller Stiftung in den nächsten Jahren ein Museum für ihre einzigartige Oldtimer-Sammlung etablieren. Am Samstag haben Nutzfahrzeugliebhaber in der Zeit von 14.30 bis 17.30 Uhr dort die Möglichkeit, 86 historische Lkw der Teilnehmer von renommierten Herstellern aus aller Welt zu bestaunen. Zusätzlich werden einige restaurierte Lastwagen von Werner Poller und seiner Stiftung ausgestellt sein. (us)

Das könnte Sie auch interessieren
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.