Drehleiter wohl leicht beschädigt

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Reichenbach.

Die Reichenbacher Feuerwehr muss die nächsten ein bis zwei Wochen ohne ihre Drehleiter auskommen. Wie Wehrleiter Thomas Weck bestätigte, hat sie beim Großbrand in der Nacht zum 13. Juni offenbar leichte Schäden davongetragen. Damals war in einem Wohnhaus an der Fritz-Ebert-Straße aus noch ungeklärten Gründen ein Feuer ausgebrochen, zwei Bewohner starben an Rauchvergiftung. "Beim Kontakt zwischen dem Korb am Ende der Leiter und der Gebäudewand hat der Monitor des Wasserwerfers Schrammen abbekommen", so Weck. "In solchen Fällen ist es schon aus versicherungstechnischen Gründen besser, auch die Leiter selbst von einer Spezialfirma mit Sitz in Ulm begutachten zu lassen." Die Einsatzfähigkeit sei dadurch aber nicht gefährdet. Bei einem Alarm könne man auf die Drehleitern aus Lengenfeld oder Greiz zurückgreifen. (nie)

...
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.