Dritte Variante für Burgauffahrt Mylau

Der Verein Futurum Vogtland, der die Burg betreibt, hat seinen Vorschlag dargelegt. Laut OB drängt die Zeit. Doch verbauen will man sich nichts.

Mylau.

Nachdem die Sanierung der Auffahrt zur Burg Mylau in der November-Stadtratssitzung in den Technischen Ausschuss zurückverwiesen wurde, sprechen aktuell alle Akteure miteinander. Nach einem Sondierungsgespräch am Tisch des Oberbürgermeisters mit dem Verein Futurum Vogtland, der die Burg betreibt, war der Burgberg am Donnerstagabend auch Thema beim Ortschaftsrat in Mylau.

Das Problem: Die Stadtverwaltung ist in Zugzwang. Ende 2020 muss die Baumaßnahme abgerechnet sein, sonst müssten die Gelder aus der Mylauer Stadtsanierung zurückgegeben werden. Just 2020 aber wird im Jahr der Industriekultur eine Sonderausstellung zur Textilindustrie im Vogtland gezeigt. Die Begegnungsstätte auf dem Kulturweg der Vögte öffnet im unteren Burghof und erwartet Touristen. Anfang September ruft traditionell das Burgfest. Und es wird geheiratet auf der Burg. Also muss die alte Kaiserburg trotz Bau erreichbar sein. Doch wie?

Futurum-Geschäftsführer Siegfried Kost brachte nach den bisherigen beiden Varianten für die Burgauffahrt eine dritte ins Gespräch. Nutzbarkeit und Erreichbarkeit der Burg dürften sich nicht verschlechtern, erklärte er. Der Stellplatz für die Feuerwehr vor der Burg müsse sein. Aber Autos von Besuchern sollten auch weiterhin am Burgberg bergauf rechts zwischen den Bäumen parken dürfen. Der Ausbau sollte daher ohne Bord zwischen Fahrbahn und Fußweg erfolgen, analog zum Postplatz oder Marktplatz in Reichenbach. Zugleich sollten alle bisherigen Baumstandorte erhalten werden. Ob ein Baum gefällt und ersetzt werden muss, sei dann egal. Damit Burg und Gärtnerhaus während der Bauarbeiten zugänglich bleiben, wird darum gebeten, die alten Fußwege um das Gärtnerhaus herum herzurichten, eine begehbare Decke aufzubringen und Treppen zu reparieren. Unterhalb der Burgauffahrt sollte später im Bereich Friedenshain/Alaunplatz ein Stellplatz für Reisebusse eingerichtet werden. Der jetzige Schulhof könnte zum Parkplatz werden, wenn Flächen an der hinteren Giebelfläche der Schule für die Schüler umgestaltet werden.

Oberbürgermeister Raphael Kürzinger (CDU) erklärte, dass die denkmalschutzrechtliche Genehmigung noch ausstehe. Derzeit werde noch ein Gutachten zu den Bäumen verlangt. Auch er sprach sich dafür aus, jetzt eine Bauvariante vorzulegen, die alle Nutzungsmöglichkeiten offen lässt. "Wir wollen uns nichts verbauen", sagte er. Er erinnerte an den engen Zeitplan und daran, dass sich der Mylauer Stadtrat seit 2014 mit dem Vorhaben befasst habe. Anders als berichtet, sei der Burgberg doch in der Fusionsvereinbarung zwischen Mylau und Reichenbach erwähnt. Das Vorhaben falle unter den Punkt Weiterführung der städtebaulichen Programme. Am Rande bemerkt: Sein Amtsvorgänger Dieter Kießling (CDU) hatte das im Februar 2016 anders gesehen. Auf die Anfrage eines Stadtrates hatte er damals erklärt, "dass diese Straße nicht in der Anlage zur Fusionsvereinbarung enthalten war".

Ortsvorsteherin Gisela Weck (BI Mylau) hatte das Thema noch einmal auf die Tagesordnung gesetzt. "Der Verkehr muss erstmal raus. Was später ist, muss man sehen", sagte sie. Andreas Lochmann (Linke) erinnerte an den langwierigen Prozess. "Der Ortschaftsrat Mylau will es schaffen, dass auch Leute mit Kinderwagen und Rollstuhl die Zufahrt zur Burg gefahrlos nutzen können", erklärte er. Die weitere bauliche Ausgestaltung sollte in aller Ruhe geprüft werden.

"Die Bauausführung bringt für uns als Betreiber der Burg noch einige Probleme mit sich. Wir sind aber optimistisch, diese gemeinsam mit der Stadt zu lösen", erklärte Futurum-Geschäftsführer Siegfried Kost der "Freien Presse". Man habe sich am Tisch des OB über Interimsmaßnahmen während der Bauzeit verständigt, um den Zugang zur Burg zu ermöglichen und auch das Burgfest abzusichern. "Die Signale aus der Stadt, uns hier nicht allein zu lassen, sind deutlich. Da habe ich keine Befürchtungen", so Kost.

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...