Ehrung für den Netzschkauer Jürgen Dillner

30 Jahre Einsatz für die Kommunalpolitik als Mitglied im Stadtrat

Netzschkau.

Netzschkaus Bürgermeister Mike Purfürst (Gewerbeverein) hat in der letzten Stadtratssitzung des Jahres dem dienstältesten Stadtratsmitglied Jürgen Dillner (CDU) die Urkunde des Sächsischen Städte- und Gemeindetages für "30 Jahre kommunalpolitische Tätigkeit" überreicht.

"Wer kämpft, kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren", zitierte der Bürgermeister einen fälschlicherweise Bertolt Brecht zugeordneten Satz, den der frühere Schuldirektor (im Bild) gern verwendete, wenn es um die Durchsetzung neuer Ideen ging. "Das war oft Tagesmotto von Stadtratssitzungen", sagte er, wobei der Erfolg nicht immer auf der gleichen Seite lag. Dillner habe sich stets für die Stadt engagiert. Dabei habe er allein rund 900 Stunden in Stadtratssitzungen verbracht.

In Dillners Zeit als Stadtrat fielen wichtige Entscheidungen wie der Neubau am Schulzentrum, der Bebauungsplan und die anschließende Bebauung des Wohngebietes Am Göltzschtalblick und die Umgestaltung des Sanierungsgebietes. Auch der Neubau des Feuerwehrgerätehauses, viele Straßenausbau-Vorhaben oder Entscheidungen im Zusammenhang mit der ehemaligen Wohnungsbaugesellschaft standen an. Dabei habe Dillner die Entscheidungsfindung oft maßgeblich beeinflusst. Er sei immer streitbar gewesen und habe Bürgermeister und Verwaltung häufig strapaziert, was vielfach zu positiven Ergebnissen geführt habe. "Du verkörperst Verantwortung für die Stadt im allerbesten Sinne", sagte Purfürst und hob die Bedeutung der Kommunalpolitiker hervor. "Kommunalpolitik hat großes Gewicht. In Berlin und Dresden wird medienwirksam entschieden. Wir müssen die Suppe vor Ort oft auslöffeln", sagte er.

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.