Energiesparen - Lengenfeld bekommt einen Preis

Lengenfeld.

Die Sächsische Energieagentur hat die Stadt Lengenfeld für ihr Energiemanagement ausgezeichnet. Begründung: Lengenfeld konnte die Energiekosten in kommunalen Gebäuden wie Rathaus, Schulen und Sporthallen sowie für die Straßenbeleuchtung von 2015 bis 2018 um mehr als 90.000 Euro reduzieren. Das Projekt wird durch Mittel der Europäischen Union (EFRE) und des Freistaats Sachsen (Sächsisches Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft) finanziert. Ein Team aus den Rathaus-Mitarbeitern Toni Forbriger und Marcel Weber hat dies konzipiert. "Es geht uns vor allem um eine effiziente Regelung der Heizungsanlagen, die Einstellung der Nutzungszeiten und darum, das Verständnis der Nutzer zu erhalten", so Forbriger. "Dabei geht es nicht um Komfortverzicht, sondern Energie dann bereitzustellen, wenn sie benötigt wird. Unser Ziel kann als erreicht gelten, wenn Nutzer in kommunalen Liegenschaften sich so verhalten, wie sie es zuhause auch machen würden." (nie)

Bewertung des Artikels: Ø 5 Sterne bei 1 Bewertung
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...