Eventgarten: Reichenbachs Zentrum hat ein Refugium mehr

Die Brachfläche vor "Connys Bar" hat sich in ein schmuckes innerstädtisches Naherholungsgebiet verwandelt. Seit Tagen bleiben dort neugierige Passanten stehen - ab Sonntag ist geöffnet.

Reichenbach.

Selbst im größten Regen des gestrigen Montags bleiben Passanten für ein paar Sekunden vor dem neuen Zaun an der Zenkergasse stehen und werfen einen Blick auf ein neues Stück Reichenbacher Urbanität. Conny Schmidt sieht's gern. "Das ist unser kleines innerstädtisches Naherholungsgebiet. Die Leute können sich umsehen, sich mit einem Buch oder einem Eis hinsetzen und entspannen", erzählt die Inhaberin von "Connys Bar" und schließt die Gartentür zum neuen Eventgarten gleich gegenüber auf. Was noch im Herbst eine wenig attraktive Brachfläche war, entpuppt sich nun mit Sitzgelegenheiten, Paletten-Beeten, Bücherschrank, Bühnenrund und Laternen als einladend gestalteter Kulturpark.

Die Bar-Inhaberin mit ihren Töchtern, Anwohner der Zenkergasse und die Agentur Realitätsverlust haben die einst hinter einem wackligen Bauzaun versteckten 316 Quadratmeter seit einem ersten Arbeitseinsatz im September zu einer für jedermann begehbaren Oase für Ruhe- und Entspannungssuchende verwandelt. Aus Holzpaletten haben die Initiatoren mit Geschick und Geschmack Sitzgelegenheiten und Hochbeete gezimmert, in denen es seit ein paar Tagen grünt und blüht - die Pflanzen sind allesamt Geschenke von Anwohnern, vom Obi-Markt und der Brockauer Kräutergärtnerei Sagan. Und somit gedeihen Gemüse, Kräuter und Obst nun dort, wo mit "Connys Bar" einst das erste Zenkergassen-Pop-up ein erstes Aufbruchszeichen gegen Leerstand und Stillstand gesetzt hatte. Agenturchef Severin Zähringer: "Wir verstehen dieses Angebot auch als ein Beispiel dafür, wie Bürger ihre Stadt positiv verändern können."


Und das Angebot kommt an. Zwar ist der Garten an der Zenkergasse - manche der Gartenbauer nennen das Kleinod deshalb auch Zenkergarten - erst seit relativ kurzer Zeit in sozialen Netzwerken Diskussionsgegenstand, doch es liegen bereits Buchungen für Schulanfang, Taufe und Junggesellenabschied vor. Nur bei solchen Gelegenheiten oder bei Kino (im Winter gab's die Premiere mit "Die Feuerzangenbowle"), Konzerten und ähnlichen Veranstaltungen, bleibt der Eventgarten für die Allgemeinheit geschlossen. Geöffnet hat der Zenkergarten vom frühen Vormittag bis zum Einbruch der Dunkelheit. "Das ist die Faustregel. Es kann auch mal sein, dass gerade niemand abkömmlich ist, dann öffnet der Garten halt etwas später", sagt Conny Schmidt.

Die Premieren-Öffnung steht allerdings genau fest: Und zwar am Sonntag, 13 Uhr mit dem zeitgleichen Beginn des städtischen "Fit in den Frühling" mit Autoshow, Blumen- und Staudenmarkt und Gesundheitstag. Zur Einweihung gibt's Fassbier aus dem nur zu Veranstaltungen geöffneten Schankwagen, Würstel vom Reichenbacher Würstelmann und Gartenmusik aus der Konserve. Dann können die Besucher erstmals auch in dem liebevoll gestalteten Bücherschrank stöbern. In dem ausgedienten und umgebauten Kühlschrank stapelt sich Lektüre für jeden Geschmack - von Charlotte Link über Kindererziehung bis zum italienischen Wörterbuch. Robert Seidel von der Agentur: "Das Tauschen von Büchern ist ausdrücklich erwünscht."

Die erste öffentliche Veranstaltung nach der Eröffnung ist indes für 11. Mai vorgesehen. Dann gibt es ein Benefizkonzert zugunsten des im vergangenen ins Leben gerufenen Japan-Austauschs der Spielvereinigung Heinsdorfergrund. Nach einem Besuch der Sportler aus Fernost im Vogtland steht Ende Juli der Gegenbesuch in Japan an. Mit dem Erlös des Konzerts unterstützt die Zenkergarten-Gemeinschaft die Reise der Heinsdorfer Sportler.

Bewertung des Artikels: Ø 5 Sterne bei 1 Bewertung
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...