Familienkirmes lockt viele Besucher ins Pfaffengut

Bei herbstlichem Bilderbuchwetter waren viele Gäste ins Natur- und Umweltzentrum gekommen - Es lockte ein Kindersachenmarkt

Plauen.

Familienkirmes im Pfaffengut: Ein rundes Jubiläum war es noch nicht, doch seit 19 Jahren schon sei der Spiel-Spaß-Kindertreff des Plauener Mehrgenerationenhauses beim Event dabei, berichtete dessen Leiterin Silke Neumann am gestrigen Sonntag stolz. Bei herbstlichem Bilderbuchwetter waren wieder viele Besucher ins Natur- und Umweltzentrum gekommen, wo Naturprodukte als Preise beim Kastanienwettlauf und Kirmes-Glücksrad winkten. Für Anklang sorgten die "Ranch"-Linedancer. Im Heubodensaal lockte ein Kindersachenmarkt. Auch die Plauener Linken hatten dort einen Stand aufgebaut, den sie kostenlos vom Pfaffengut zur Verfügung gestellt bekamen. "Wir verlangen kein Geld, sondern freuen uns über Spenden", sagte Claudia Hänsel, Fraktionschefin im Stadtrat. Sie hoffte auf Geld für mindestens zwei Bäume à 150 Euro. Einen Ginkgo und einen Ahorn haben die Linken jüngst bereits zum Stadtgrün beigesteuert.

Auf gar keinen Fall wegschmeißen wollte auch Mutti Isabella Sill die zu klein gewordene Kleidung ihrer Tochter. "Viel zu schade", fand die Plauenerin und besserte stattdessen durch den Verkauf ihre Urlaubskasse auf. (sasch)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...