Fast vergessen: Reichenbacher rettete Juden in Japan das Leben

Ein jetzt erschienenes Buch rückt einen Mann ins Rampenlicht, den in seiner Heimatstadt fast niemand kennt: Willy Rudolf Foerster galt einst als reichster Ausländer Japans. Seine Geschichte liest sich wie ein Hollywood-Drehbuch.

1Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 0
    0
    mathausmike
    23.01.2018

    Willy Rudolf Förster gebührt Dank für sein Engagement.



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...