Feuerlösch-Dreirad ist der Hit

Mike Döbereiner übergibt Gefährt an Kameraden der Feuerwache Reichenbach

Reichenbach.

Ein Feuerwehrdreirad mit Beiwagen hat Mike Döbereiner von der Reichenbacher Firma Ruck Zuck der Reichenbacher Feuerwehr überreicht.

Das seltene Gefährt hatte er im Internet erstanden. Das Fahrzeug stammt aus den 1960er-Jahren und litt unter einigem Verschleiß. Binnen 14 Tagen hat Döbereiner das rote Dreirad mit Zinkbadewanne wieder auf Vordermann gebracht. So mussten neue Reifen drauf, Bremsen erneuert werden und farbliche Nachbesserung in Rot und Schwarz erfolgen. Hinzu kam eine neue Batterie für die Spritzanlage und die Beleuchtung für das Blaulicht und das Fahrerlicht. Das Fahrzeug ist fahrtauglich und für den öffentlichen Verkehr zugelassen.


In der Feuerwache Reichenbach in der Schlachthofstraße freuten sich die Feuerwehrleute über das Unikat. Ortswehrleiter Steffen Blank und sein 1. Stellvertreter Bernd Labus nahmen es entgegen. Die vierjährige Mariella Gerlach durfte im Beiwagen Platz nehmen und als Erste die Spritze ausprobieren. Am Samstag beim Tag der offenen Tür in der Feuerwache Reichenbach wurde das Fahrzeug bereits eingesetzt und machte vielen Kindern richtig Spaß. (vub)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...