Firma Gerlach schafft neue Busse an

Freistaat fördert Kauf mit 500.000 Euro

Reichenbach.

Das Unternehmen Reichenbacher Verkehrsbetrieb und Fahrschule Gerlach bekommt für den Kauf von drei Linien-Omnibussen und drei kleineren Bussen rund 500.000 Euro Fördermittel vom Freistaat Sachsen. Das teilte das Landesamt für Straßenbau und Verkehr mit. Die Behörde hat jetzt einen entsprechenden Fördermittelbescheid ausgereicht.

Die neu zu beschaffenden Fahrzeuge sind laut Mitteilung barrierefrei und entsprechen der Abgasnorm Euro VI. Für die neuen Omnibusse sondert das Reichenbacher Unternehmen die gleiche Anzahl an alten Fahrzeugen aus. Die neuen Omnibusse sollen noch in diesem Jahr an das Unternehmen geliefert werden. Ziel der Anschaffung: Mit den neuen Bussen sollen laut der Behörde das Alter des Fahrzeugbestands reduziert sowie die Umweltstandards und die Fahrgastzahlen durch moderne barrierefreie Linienbusse erhöht werden.

Tino Moritz und Kai Kollenberg

Sachsen 2019:Der „Freie Presse“-Newsletter zur Landtagswahl von Tino Moritz und Kai Kollenberg

kostenlos bestellen

Das Reichenbacher Verkehrsunternehmen ist im Vogtlandkreis unterwegs. Die Bedienung von knapp 30 Buslinien sorgt für die Mobilität der Vogtländer und bringt täglich tausende Fahrgäste an das Ziel. Zur Fahrzeugflotte der Reichenbacher gehören etwa 45 Busse. Mit diesen Fahrzeugen werden mehr als 1,27 Millionen Kilometer pro Jahr unter die Räder genommen, so die Mitteilung. Die Neuanschaffungen werden mitfinanziert mit Steuergeld auf Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes, ergänzte das Landesamt.

Der für das Reichenbacher Verkehrsunternehmen bestimmte Fördergeldbetrag entspricht etwa 64 Prozent der förderfähigen Ausgaben für diese Anschaffungen. Das Geld wird vom sächsischen Wirtschaftsministerium im Rahmen der Bemühungen zur Verbesserung der Bedingungen im Schienen- und Straßenverkehr zur Personenbeförderung im Freistaat zur Verfügung gestellt, heißt es in der Mitteilung aus dem Landesamt. (lk)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...