Frohe Kunde für Auerbach: Ab Herbst neue Läden

Ledergeschäft statt Vero Moda, Arbeitsschuhe bei Koffer-Richter

Auerbach.

Ab September werden zwei momentan leer stehende Geschäfte im Auerbacher Zentrum wieder mit Leben erfüllt. Bereits am 3. September soll im ehemaligen Vero-Moda-Laden in der Plauenschen Straße eine Filiale des Lederwarenhändlers Tasche & Co. aus Zwickau öffnen. "Das Sortiment hat ja völlig gefehlt, seitdem Koffer-Richter geschlossen hat", sagt Citymanager Uwe Prenzel.

Inhaber von Tasche & Co. ist Frank Schreier. "Ich will expandieren und versuche, ob es in Auerbach funktioniert", sagt er. Bisher betreibt er außer dem Geschäft in Zwickau auch eine Filiale in Greiz. "Eventuell kommt dann noch eine in meiner Heimatstadt Reichenbach hinzu", sagt Schreier. Denn dort habe auch gerade ein anderes Lederwarengeschäft geschlossen.

Eigentlich wollte Frank Schreier in die Hainstraße 1 einziehen, wo Koffer-Richter bis Ende Februar als einziges reines Lederwarengeschäft in Auerbach ansässig war. Doch es gab keine Einigung mit dem Eigentümer. Der Traditionsladen bleibt trotzdem nicht leer: Stattdessen geht Ingrid Käppel ab 22. September mit einem Geschäft für Arbeitsschutz-Schuhe sowie "Sportswear for Man" in die Hainstraße. Die Treuenerin betreibt bereits einen Fachhandel für orthopädische Schuhe in der Auerbacher Nicolaistraße - der solle auch dort bleiben, sagt sie. Die historische Ausstattung von Koffer-Richter mit der musealen Ladenkassen und der Wand mit den vielen Schubläden will die Unternehmerin erhalten.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...