Gemeinde setzt auf Legostein-Spenden

Die Landeskirchliche Gemeinschaft Reichenbach baut auf die Mithilfe vieler Spender, damit 43 Kinder genügend Baumaterial für eine Ferienwoche haben.

Reichenbach.

Für ihren einmal im Monat stattfindenden Lego-Tag baut die Landeskirchliche Gemeinschaft Reichenbach stets auf die Hilfe der Lengenfelder Schwestergemeinde: Da Reichenbach über keinen eigenen Lego-Fundus verfügt, werden die mehr als 10.000 in 14 große Kisten verpackten Steine ausgeliehen.

"Diese Menge reicht aber für unsere Lego-Ferientage jetzt nicht aus", sagt Matthias Friedel. An der Kirchgasse setzen nämlich in der ersten Herbst-Ferienwoche 43 Kinder eine Woche lang Stein auf Stein. Um schnell mehr Baumaterial zu bekommen, hat Matthias Friedel jetzt eine Kleinanzeige auf Ebay geschaltet, den eher kleinen Fundus der Greizer Gemeinde bekommen und unter Bekannten die Werbetrommel gerührt. "Sicher gibt es einstige Sammler, die sich von ihrer Sammlung trennen wollen. Wir sind wir über jedes Geschenk dankbar."

Und zwar auch im Hinblick auf den Lego-Samstag. "Da kommen immer mehr Kinder. Deshalb wollen wir einen eigenen Fundus aufbauen", sagt Matthias Friedel und erklärt den erhöhten Stein-Bedarf bei der Lego-Woche: In der ersten Ferienwoche bauen die Kinder bei freier Themenwahl täglich an einem oder mehreren Projekten weiter, ohne dass etwas abgerissen wird. Präsentiert wird das Ergebnis am 20. Oktober, wenn die Kinder zugleich ein einstudiertes Musical aufführen.

Stein-Spenden nimmt die Gemeinde am Samstag ab 15 Uhr im Sitz der Kirche an der Reichenbacher Kirchgasse 4 entgegen - oder nach Absprache mit Matthias Friedel unter Telefon 0152 33881403.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...