Geschäftserweiterung auf der Pop-up-Meile

Annett Dressel eröffnet morgen auf der Zenkergasse einen weiteren Laden. Warum? "Weil sich hier etwas entwickelt."

Reichenbach.

Die im Vorjahr von Ralf Schaller angeschobene Pop-up-Initiative wird in ganz Sachsen verfolgt. Jüngst hatte beim Initiator sogar ein Ort aus dem Rhein-Ruhr-Gebiet nach Ergebnissen dieses Instruments zur Wiederbelebung verwaister Einkaufsviertel gefragt. Der Unternehmer konnte von durchaus positiven Erfahrungen berichten. Innerhalb eines Jahres haben mehrere Geschäfte an der Zenkergasse eröffnet. Damit geht der Initiative dort der Platz aus, weshalb sich die Pop-up-Meile bei der November-Aktion um Teile der Innenstadt erweitert.

Eine, die diese Entwicklung genau verfolgt, ist Annett Dressel. Die Geschäftsfrau betreibt in der Reichenbacher Altstadt das Bekleidungs- und Schuhgeschäft "Mein Laden". Der Laden an der Rosa-Luxemburg-Straße floriert, vor drei Jahren vergrößerte die Inhaberin dort ihre Geschäftsräume quasi gegen den Trend - dem Ladensterben in der Innenstadt. Jetzt erweitert Annett Dressel erneut ihre Geschäftsfläche, und zwar an der Zenkergasse.

Und diesmal liegt sie damit im Trend: "Ich mache das, weil sich hier etwas entwickelt. Das habe ich auch bei meiner Teilnahme beim dritten Pop-up hier gemerkt, mein Angebot wurde sehr gut angenommen", sagt die Chefin eines nunmehr fünf Verkäuferinnen starken Teams. Morgen, 10 Uhr ist Eröffnung. Es gibt ein Gläschen und Rabatte.

Das wiederbelebte Geschäft liegt gegenüber von "Connys Bar". Mit Inhaberin Conny Schmidt spinnt Annett Dressel einen guten Faden. Ausdruck des guten Neben- und Miteinanders an der Zenkergasse ist auch ein Wein- und Lichtelfest, das dort in genau zwei Wochen gefeiert wird. Mit Weinverkostung in allen Läden, Straßenmusik, Modenschauen und vielem mehr. "Wir müssen zusammenhalten und gemeinsam etwas auf die Beine stellen, nur so geht's", sagt Annett Dressel. Und meint dabei nicht nur die Zenkergasse.

Bewertung des Artikels: Ø 5 Sterne bei 1 Bewertung
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...