Gewerkschafter sehen Image-Verlust

Reichenbach.

Beamte des Hauptzollamtes Erfurt, das auch für den Vogtlandkreis zuständig ist, deckten voriges Jahr einen Schaden von 26,7 Millionen Euro wegen nicht gezahlter Steuern und Sozialabgaben auf. Die Gewerkschaft IG Bau fürchtet um das Image der Branche, wurde mitgeteilt. Zollbeamte am Standort Plauen, der auch für den übrigen Landkreis zuständig ist, hatten 2019 bezogen auf die Baubranche 16 Ermittlungsverfahren eingeleitet. Der Schaden durch Schwarzarbeit im Bau belief sich dabei auf etwa 357.000 Euro, wurde vom Hauptzollamt mitgeteilt. 102 Arbeitgeber-Überprüfungen fanden statt. 720 Arbeitnehmer wurden kontrolliert. (lk)

0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.