Gregor Gysi tritt im Neuberinhaus auf

Reichenbach.

Der Politiker Gregor Gysi (Die Linke) tritt am heutigen Samstag ab 19 Uhr im Reichenbacher Neuberinhaus mit seinem Programm "Ein Leben ist zu wenig" auf. In seiner Autobiographie erzählt Gysi von seiner Kindheit und Jugend, schildert seinen Weg zum Rechtsanwalt, gibt Einblicke in sein Verhältnis zu Dissidenten und in die Spannungsfelder an der Spitze von Partei und der Bundestagsfraktion. Vor allem aber berichtet er von der Wendung, die sein Leben mit dem Herbst 1989 nahm: Der Jurist wird Politiker. "Einfach wegrennen, das wollte ich nie", so Gysi. Er wurde 1948 geboren als Sohn des DDR-Kulturministers Klaus Gysi und Neffe der Literaturnobelpreisträgerin Doris Lessing. Die Moderation liegt bei Hans Dieter Schütt. (lk)

www.neuberinhaus.de

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...