Grundschüler bezaubern ihre Gäste

Die Mädchen und Jungen der Grundschule Hauptmannsgrün luden mit einem Festprogramm ins Gemeindezentrum Oberheinsdorf ein.

Hauptmannsgrün.

Der Weihnachtsmann hat es sich auf dem Boden der Bühne im Gemeindezentrum Oberheinsdorf bequem gemacht. Die Musik erklingt, und eine Gruppe Wichtel marschiert singend in Richtung des bärtigen Gesellen. Der schnarcht weiter vor sich hin und lässt sich eine Weile bitten. Erst als die Wichtel lange genug um ihn herumgetanzt sind, räkelt er sich und steht auf.

Schulleiterin Undine Grimm, die mit ihren Lehrern das Intro vorbereitet hatte, brauchte nur die rote Kapuze abnehmen und nach dem Mikro greifen, um ein abwechslungsreiches Programm anzukündigen. Nach dem auf der Flöte gespielten "Kling Glöckchen" stellten die Erst- und Zweitklässler ihre Weihnachtswünsche bei einer Traumbescherung vor. Ungewöhnliche Sachen wie Schule nur zum Lachen lernen, Flugtaxis zu den Sternen oder Muttis, die nicht schimpfen können, gehörten auch mit dazu. Mit Volker Rosins "Wisst Ihr, was die Frösche am Weihnachtsabend machen" begaben sie sich in die Welt der Tiere.

Den zweiten Teil des Programms gestalteten die Arbeitsgemeinschaften Chor und Theater mit dem Weihnachtsmusical "Schnuppes Weihnachtslied". Zwischendurch traten die Schüler der Klassen 3 auf, und am Ende sangen alle Engel ihr schönstes Weihnachtslied und lobten sich für die Idee der Gemeinsamkeit. Die durften auch alle Besucher zusammen mit den Schülern beim Abschlussgesang von "Weihnacht bedeutet so viel" erleben.

Dass Schüler und Lehrer in diesem Jahr ihr Programm unter erschwerten Bedingungen einstudieren mussten, merkte man ihnen nicht an. An der Schule laufen nämlich zurzeit die Bauarbeiten für den An- und Umbau. "Wir wollen zu Beginn des kommenden Schuljahres fertig sein. Es sieht so aus, als ob wir das schaffen", sagte Bürgermeisterin Marion Dick.

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...