Gruselspaß vor Halloween lockt Jung und Alt nach Plohn

Allerlei schauerliche Gestalten bevölkern den Freizeitpark. Am 20. und 27. Oktober wird gefeiert - mit Feuerwerk und der spektakulären "Zone 22".

Plohn.

Das sonnige Wetter hat gestern viele Familien in den Freizeitpark Plohn gelockt. Rund um die 80 Attraktionen in der Plohnbach-Aue sind Spinnweben, Geister, Hexen sowie über 13 Tonnen Kürbisse drapiert worden. So ist Gruselspaß garantiert.

Unter den Besuchern befanden sich gestern auch Mädchen und Jungen der Kinderfeuerwehren Trebnitz und Deuben aus Sachsen-Anhalt. "Wir haben Plohn für die Jahresabschlussfahrt ausgesucht, weil es hier viele Attraktionen für die Kleinen gibt", erklärte Wehrleiter Stephan Conrad. "Wir sind heute mit 47 Mann da."

An zwei Samstagen, 20. und 27. Oktober, steigen die großen Halloween-Partys, die ab 16 Uhr mit dem Plohner Marionetten-Grusel-Zirkus, den Halloween-Dance-Kids, Kinderprogramm, Musik, schauerlichen Gestalten, Lampionumzug sowie einem Multimedia-Spektakel auf dem Westernplatz mit Lasershow und Feuerwerk aufwarten. Fahrbetrieb herrscht bis 19 Uhr. Der Park schließt 19.30 Uhr.

Allerdings kann, und das ist neu, in Sachsens größtem Grusel-Labyrinth, der "Zone 22", bis 22 Uhr weitergefeiert werden. Noch größer und krasser als 2017. "Für die ganz Mutigen bieten wir gleich drei Themen-Labyrinthe an: Junkyard, Outbreak und Military", sagt Juniorchef Jan Völkel. "30 Live-Erschrecker werden im Einsatz sein. Draußen sorgt eine große Feuerschale für Lagerfeuerstimmung." Für Schrottplatz, Forschungslabor und Militär gilt eine Altersempfehlung ab 16 Jahren. Der Besuch in "Zone 22" ist für alle Parkbesucher inklusive. Erstmals gibt es für 12,90 Euro aber auch ein Extra-Abendticket von 18 bis 22 Uhr.

Ab 27. Oktober ruft das "Große Kürbisabräumen". Jeder kann so viele nach Hause mitnehmen, wie er tragen kann.

Der heiße Sommer hat dem Freizeitpark Plohn gegenüber 2017 eine deutliche Steigerung bei den Besucherzahlen beschert, erklärt Parksprecherin Katja Martin. Auch mit den Besucherzahlen in den Herbstferien sei man sehr zufrieden.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...