Händler verschicken symbolisch Schlüssel

Protestaktion soll Politik auf existenzbedrohende Lage hinweisen

Auerbach.

Unter der Überschrift "Der Handel gibt den Schlüssel ab" ruft der Handelsverband (HDE) Sachsen dazu auf, symbolisch einen Schlüssel in ein Paket oder Päckchen zu verpacken und an den sächsischen Wirtschaftsminister Martin Dulig (SPD) zu schicken. Die Idee dafür habe er zusammen mit HDE-Hauptgeschäftsführer René Glaser entwickelt, sagt Sachsens HDE-Präsident, der Auerbacher Joachim Otto. "Wir müssen Kampagnen fahren - die Politik hat immer noch nicht verstanden, wie ernst und existenzbedrohend die Lage im Nonfood-Einzelhandel ist", erklärt Otto. Man fordere eine schnellstmögliche Wiedereröffnung der Geschäfte und endlich wirksame Wirtschaftshilfen: "Es tut sich viel zu wenig." Otto verweist darauf, dass es für den Einzelhandel "nicht ansatzweise" ein solches Programm gebe wie etwa für die Gastronomen: "Die klagen darüber, dass sie lange auf das Geld warten müssen - aber die Einzelhändler bekommen gar nichts." Auch von den Überbrückungshilfen 1 und 2 hätten sie nicht profitiert.

Die Lage sei für die von den Schließungen betroffenen Geschäfte auch im Vogtland wesentlich schlimmer als im April, sagt Otto: "Es ist kein Geld mehr da, viele können die Ware nicht bezahlen." Denn die Händler füllten vor dem Weihnachtsgeschäft ihre Lager auf und bezahlten dann spätestens im Januar mit dem im November und Dezember eingenommenen Geld. Da sie dies nun nicht könnten, drohten zahlreiche Insolvenzen beziehungsweise stille Ladenschließungen: "Viele werden einfach nicht mehr aufmachen." Die Großen der Branche seien genauso gefährdet wie die Kleinen. "Die Geschäfte sehen noch chic und hell aus, aber es ist alles sehr fragil", so Otto.

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.