Hochwasserschäden - Auftrag geht an VSTR und HTR

Rodewisch.

Die Bietergemeinschaft aus VSTR Rodewisch und HTR Reichenbach hat den Zuschlag für die Beseitigung weiterer Hochwasserschäden in Rodewisch bekommen. Dabei geht es um Erneuerung und Wiederherstellung von Straßenkörper und Gehweg, die erheblich unterspült worden waren. Die Firmen wollen den Auftrag für 670.000 Euro erledigen, sie legten als einzige ein Angebot vor. Eigentlich waren Kosten von 576.000 Euro veranschlagt worden. (bap)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...