Horrorstraße wird saniert

Sie gilt als schlimmste Piste in der Reichenbacher Innenstadt: die Liebaustraße zwischen Heinrich-Ludwig-Straße und Fritz-Ebert-Straße. Blanker Schotter und 16 Prozent Gefälle machten sie zum Albtraum der Autofahrer. Nach jahrelanger Verzögerung wird die rund 150 Meter lange Strecke jetzt bis Ende Juli für 234.000 Euro saniert. Zurzeit werden in 3,50 Metern Tiefe die Abwasserleitungen gewechselt.


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.